Startseite Produkte Krankenversicherung Bund Krankheitskosten-Vollversicherung

FAMK Tarif GT U


Der FAMK Tarif GT U ist eine Krankheitskosten-Vollversicherung für Beihilfeberechtigte. Sie können den FAMK Tarif GT U abschließen, wenn Sie als Bediensteter der Berufsfeuerwehr, der Polizei, der Justiz, des Strafvollzugs oder des Strafvollzugs einschließlich deren Verwaltungen Anspruch auf Beihilfe haben und nicht der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht unterliegen.

 

Leistungskurzbeschreibung

  • Erstattungsgrundlage
    Entsprechend dem versicherten Prozentsatz.
    Bis zu den Regelhöchstsätzen der GOÄ.
    Wenn die Beihilfe darüber hinausgehende Sätze anerkennt, auch bis zu den Höchstsätzen.

  • Erstattung
    Alle Leistungen bis zu den Regelhöchstsätzen der GOÄ.

 

Ambulante Heilbehandlung

  • Ärztliche Leistungen / Vorsorgeuntersuchungen / Schutzimpfungen:
    100 % wenn die Leistungen nach der Erstattungsgrundlage abgerechnet wurden; im Rahmen gesetzlich eingeführter Programme; einschließlich Impfstoff für staatlich empfohlene Kinderschutzimpfungen; Tollwut; Wundstarrkrampf; Hepatitis, Diphterie und Zeckenschutzimpfung.

 

  • Arznei-/Verbandmittel:
    100 % für beihilfefähige Aufwendungen

 

  • Heilmittel:
    100 % z.B. Krankengymnastik, Massagen, Hydrotherapie, Wärmebehandlung


  • Hilfsmittel:
    100 % Brillengläser und/oder Kontaktlinsen, Brillengestelle bis zu einem Rechnungsbetrag von 70 Euro bei Nachweis bei Bedarf

 

  • Kurbehandlung:
    100 % bis zu einer Dauer von 28 Tagen alle 2 Jahre (ärztliche Leistungen, Kurmittel)


  • Psychotherapie durch Arzt / approbierten Psychotherapeuten:
    100 % bis 25 Sitzungen pro Kalenderjahr

 

  • Heilpraktikerbehandlung:
    100 % bis zum 2-fachen Satz des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker (GebüH 85)

Zahnärztliche Behandlung

  • Konservative Zahnbehandlung / Zahnprophylaxe, Kieferorthopädie:
    100 % bis zu den Regelhöchstsätzen der GOZ; wenn die Beihilfe darüber hinausgehende Sätze anerkennt, auch bis zu den Höchstsätzen; entsprechend dem versicherten Prozentsatz

  • Zahnersatz
    80 % - des versicherten Prozentsatzes

    Leistungsbegrenzungen in den ersten 4 Versicherungsjahren

    1.300 EUR Rechnungsbetrag (erste 12 Monate)
    2.600 EUR Rechnungsbetrag (erste 24 Monate)
    3.900 EUR Rechnungsbetrag (erste 36 Monate)
    5.200 EUR Rechnungsbetrag (erste 48 Monate)


Diese Begrenzungen entfallen bei Unfall.

Stationäre Behandlung

  • 100 % Entsprechend dem versicherten Prozentsatz; Belegarzthonorar bis zu den Regelhöchstsätzen der GOÄ; wenn die Beihilfe darüber hinausgehende Sätze anerkennt, auch bis zu den Höchstsätzen

 

Ein entsprechender Ausbildungstarif ist verfügbar!
Für Beamte in der Ausbildung und immatrikulierte Studenten, die Anspruch auf Beihilfe im Krankheitsfall haben.

Besonderheiten des Ausbildungstarifs:

Zahnärztliche Behandlung:
Generelle Leistungsbegrenzung auf 1.030 EUR Rechnungsbetrag pro Kalenderjahr (nicht bei Unfällen)


Sie sind nicht beihilfeberechtigt?

Ausgezeichneten Krankenversicherungsschutz bietet unser Partner INTER Krankenversicherung