069 - 974660
Richterin blickt in die Kamera

Beamte in Strafvollzug und Justiz

Mehr als ein Wach- und Schließdienst

Karriere im Justizvollzug

Vom allgemeinen Vollzugsdienst, über Lehrer für Vollzugsgestaltung, Anstaltsärzte im höheren medizinischen Dienst, Psychologen oder Sozialarbeiter im hessischen Justizvollzug - das berufliche Angebot im Justiz- und Strafvollzug ist breit gefächert.

Der Einstieg erfolgt als Anwärter im Vorbereitungsdienst (Mittlerer Dienst) oder das Studium an einer hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (Gehobener bzw. Höherer Dienst).  

Was sollten Sie als Justiz- und Strafvollzugsbeamter versichern?

Krankenversicherung beihilfekonform privat absichern

  • Wie alle hessischen Landesbeamten, erhalten Sie bei Erkrankungen Beihilfe des hessischen Dienstherren zu Ihren Krankheitskosten.
  • Unsere Private Krankenversicherung für Beamte ist optimal auf die hessische Beihilfe abgestimmt und übernimmt die Kosten, die nicht durch die Beihilfe gedeckt sind.
  • Bei Einsatz der FAMK-Versichertenkarte erfolgt die Abrechnung zwischen den behandelnden (Zahn)Ärzten, der KV Hessen und der hessischen Beihilfe direkt.  

Beamtenpension: zusätzlich privat vorsorgen

Auch als Beamter im öffentlichen Dienst sollten Sie früh an Ihre Altersvorsorge denken. Denn - wie bei jedem Arbeitnehmer - wird zwischen Pension und Einkommen eine Lücke klaffen.

Diese Versorgungslücke sollten Sie so früh wie möglich durch den Abschluss einer flexiblen Privat-Rente schließen. 

Dienstunfähigkeit: Auch für Justizbeamte ein wichtiges Thema

Justiz- oder Polizeivollzugsbeamte unterliegen den besonderen Einstellungsvoraussetzungen der Polizeidienstvorschrift 300. Bei der speziellen PDU gilt nur, ob der Vollzugsbeamte noch in der Lage ist, seinen Dienst gemäß PDV 300 auszuüben oder nicht.

Als Beamtenanwärter oder Beamter auf Probe bedeutet eine dauerhafte Dienstunfähigkeit in der Regel die Entlassung aus dem Dienst ohne oder nur in Ausnahmen einer sehr geringen Versorgung vom Dienstherren. Ein Beamter auf Lebenszeit wird in den vorzeitigen Ruhestand versetzt und bekommt damit nur die Versorgung für den Vorruhestand.

Familienvater mit Kindern und Hund

Private Krankenversicherung für Polizeibeamte

Dienstunfähigkeit (PDV300)

Mann und Frau sind im Garten und haben Spaß

Private Altersvorsorge der INTER

Unfallversicherung: Absicherung bei Freizeitunfällen

Aufgrund der bestehenden beamtenrechtlichen Bestimmungen gibt es speziell bei Angehörigen des öffentlichen Dienstes große Versorgungslücken bei Unfällen im Freizeitbereich.  

Bergkletterer an Seil an einem Abhang

Werden Sie beispielsweise durch einen Freizeitunfall dauerhaft dienstunfähig und sind Beamter auf Widerruf oder Probe, haben Sie noch keinen Anspruch auf ein Ruhegehalt.

Sie werden bei Dienstunfähigkeit aus dem Beamtenverhältnis entlassen und in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert.

Als Beamter auf Lebenszeit erhalten Sie ein geringes Ruhegehalt, wenn Sie mehr als 5 Dienstjahre geleistet haben.


Haftpflicht schützt vor Regressansprüchen

Bei Ausübung Ihrer Tätigkeit haftet Ihr Dienstherr für Schäden. Allerdings kann er Sie, bei Nachweis einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung, in Regress nehmen. Das bedeutet, Sie haften in bestimmten Fällen mit Ihrem gesamten Vermögen. 

Im Schadensfall prüfen wir, ob und in welcher Höhe eine Haftung begründet ist. Bei berechtigten Ansprüchen des Geschädigten leisten wir Schadenersatz oder wehren unberechtigte Ansprüche für Sie ab - notfalls vor Gericht.

Lächelnde Frau mit Sporttasche

Kombinierte Privat- und Amtshaftpflicht

Mann joggt im Wald

Spezial-Unfallversicherung